Bitte Gerät drehen

mbb - sg manching

Der Sportverein in manching und umgebung

 unter diesem Motto veranstalteten die REWE-Märkte vom 2. November bis 19. Dezember des vergangenen Jahres zum zweiten Mal die Aktion "Gemeinsam für unsere Sportvereine". Während dieser Zeit wurde in allen teilnehmenden REWE-Märkten pro 15,00 € Einkaufswert ein Vereinsschein ausgegeben. Zum Einsammeln waren dann im Manchinger REWE-Markt im Wechselfeld an den Kassen Boxen aufgestellt, in die die Vereinsscheine eingeworfen werden konnten. Die Boxen wurden während der siebenwöchigen Aktion von der MBB-Geschäftsstellenleiterin mehrfach getauscht und die für die MBB-SG direkt abgegebenen Scheine dann gescannt, soweit nicht schon vorab gescannte Scheine abgegeben wurden.

Für die besondere Unterstützung während der Aktion bedankt sich die MBB-SG Manching herzlich bei der REWE-Marktleitung und den REWE-Mitarbeiter*innen. Insgesamt wurden so für die MBB-SG Manching die sehr hohe Menge von 3.385 Vereinsscheine gesammelt, so dass ein besonderer Dank an die fleißigen Scheinesammler geht, die diese Aktion für die MBB-SG Manching tatkräftig unterstützt haben.

Insgesamt konnten daraus 3.370 Scheine für Kleinsportgeräte eingetauscht werden. Die Mitglieder der MBB-SG Manching dürfen sich als sehr gelungenes Ergebnis der REWE-Sportaktion über ein neues Partysoundsystem (Ghettoblaster), einen Maxi-Roller (Trittbrett mit Rollen zum Fahren um Gleichgewicht, Geschicklichkeit und Reaktionsvermögen zu schulen), einen Ballkompressor,  zwei Skin-Ball-Sets und ein 20er Set Elastisches Textilband freuen. Allen teilnehmenden "Scheinesammlern" gilt ein herzlicher Dank der MBB-SG und die Vorfreude die errungenen Sportgeräte möglichst bald nach der coronabedingten Zwangspause im Sportbetrieb auch verwenden zu dürfen.

Zum neuen Schuljahr 2021/22 wurde bei der MBB-SG Manching eine neue Abteilung gegründet. Die Kinder-Sport-Schule (KiSS) ist für Kinder im Alter von einem bis zwölf Jahre geeignet. Sie stellt eine ganz neue und interessante Sportrichtung in den Bereichen Ballsport, Leichtathletik und Turnen dar. Es wird Spaß an der Bewegung vermittelt und koordinative und konditionelle Fähigkeiten werden durch verschiedenste Sportspiele gefördert.


„Mein Name ist Julian Müller und ich bin der Leiter der neuen KiSS. Im August 2021 bin ich nach Reichertshofen gezogen und freue mich, dass ich die Chance bekommen habe, wieder eine Kinder-Sport-Schule aufzubauen. Aufgewachsen bin ich im Ostallgäu und dort habe ich bereits vier Jahre lang eine KiSS geleitet. Mit meiner langjährigen sportlichen Erfahrung und meinem Studium zum „Staatlich geprüften Sportlehrer im freien Beruf“ an der TU München, freue ich mich auf meine neue Herausforderung beim Breitensportverein der MBB-SG Manching. Durch die Kinder-Sport-Schule möchte ich den Kindern die Leidenschaft zum Sporttreiben vermitteln und die Vielfalt des Sports näherbringen. Ich selbst bin ein begeisterter Sportler mit dem Motto: „Sport war, ist und wird immer mein Leben sein“. Seit jüngster Kindheit hatte der Sport bei mir höchste Priorität, wie auch das Vereinsleben und die Teilnahme an Wettkämpfen, mit denen ich aufgewachsen bin, deshalb weiß ich wie wichtig die Bewegung im Kindesalter ist. Zu meinen Hauptsportarten zählen Tennis, Basketball, Volleyball aber ebenso Trendsportarten wie Spikeball. Während meiner Jugend war ich auch in der Leichtathletik tätig und bestritt viele Wettkämpfe. Das Turnen habe ich vor allem bei meinem Studium genossen. So genug von mir: Durch die KiSS bei der MBB-SG Manching möchte ich die Kinder jetzt vor allem nach der langen Corona Pause wieder zu mehr Sport bewegen. Ich freue mich auf viele lustige, aber auch sportliche Trainingsstunden in der Halle oder im Freien.“

          

Im Frühjahr 1961 verlegte die Firma Messerschmitt AG Ihren Flugzeugwerftbetrieb von München-Riem nach Manching. Hier hatte die Bundesrepublik Deutschland bereits die baulichen Voraussetzungen für ein Flugzeugwerk geschaffen.

Namensgebend für die Firma MBB sind dabei die drei Pioniere der Luftfahrtindustrie Prof. Willy Messerschmitt, Dr. Ludwig Bölkow und Walter Blohm die mit der Fusion ihrer vorher eigenständigen Betriebe in den 1960er Jahren den größten deutschen Luft- und Raumfahrtkonzern schafften.

Mit dem Neubeginn in Manching galt es, für die Mitarbeiter des Werkes, die ihren Wohnsitz nach Manching und Umgebung verlegten oder aus dem Raum Manching neu dazukamen, ein lebenswertes Umfeld zu schaffen und sportliche Freizeitgestaltung anzubieten.

Die damalige Werkleitung der MBB-Niederlassung in Manching gab den Anstoß zur Gründung einer Betriebssportgruppe. Diese sollte eine Abteilung der bereits im Werk Augsburg existierenden Messerschmitt-Betriebssportgemeinschaft bilden, möglichst viele gängige Sportarten anbieten und Geselligkeit fördern und pflegen.

Am 18.01.1963 wurde eine Gründungsversammlung, zu der alle Interessierten aus der Werksbelegschaft (damals 500 Mitarbeiter) per Aushang in den Gasthof Zauner eingeladen waren, einberufen und dabei von 31 anwesenden Stimmberechtigten die Manchinger Betriebssportgruppe mit den Sportarten Fußball, Tischtennis, Amateurfunk und Modellbau, Skilauf/Wandern, Kegeln, Handball, Schützen und Segelflug (bestand bereits) als Abteilung der Augsburger Betriebssportgruppe gegründet. Wenig später kam noch Leichtathletik/Turnen dazu.

Der Beginn sportlicher Tätigkeiten wurde dem Bayerischen Landessportverband angezeigt und ein Aufnahmeantrag am 05. Februar 1963 gestellt. Im Jahr 1966 bei der Neuwahl der Vorstandschaft am 04.03.1966 wurde der Beschluss gefasst, sich von der Betriebssportgemeinschaft Augsburg zu lösen um als eigener Verein die Selbstständigkeit zu erlangen.

Mit einer neu geschaffenen eigenen Satzung wurde die Sportgemeinschaft e.V. am 12.04.1966 in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Ingolstadt eingetragen und wurde damit eigenständiges Mitglied des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV).

Durch großes Engagement der einzelnen Abteilungen und stetigem Mitgliederzuwachs und weitere neu hinzu kommende Sparten entwickelte sich die Sportgemeinschaft e.V. zum mitgliederstärksten Verein in Manching und dem heute viertgrößten Sportverein im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm.

In einer Mitgliederversammlung am 22.02.2971 wurde die Umbenennung der Sportgemeinschaft e.V. in MBB-Sportgemeinschaft Manching e.V. beschlossen.

Zählte die MBB-SG im Gründungsjahr, 377 Mitglieder in neun Sportabteilungen, so waren es zum 25 jährigen Jubiläum 1988, 1250 Mitglieder in 16 Sportabteilungen. Während die ursprüngliche Abteilungen wie Faustball, Kegeln, Amateurfunk, Bogenschützen, Reiten und Schach im Lauf der Jahre verschwanden konnten mit der Wiederbelebung der Abteilung Volleyball 1985 und den Neugründungen einer Rad- und Laufsportabteilung mit Nordic Walkinggruppe sowie der Abteilungen Tanzsport, Basketball und American Football seit 2005 weitere Mitglieder gewonnen werden. Zum heutigen Zeitpunkt sind fast 1700 Mitglieder in 15 Abteilungen bei der MBB-SG Manching aktiv.

Oberstes Ziel des Vereins war und ist es, seinen Mitglieder und allen Interessenten ein breites Spektrum an sportlichen Betätigungen und Freude an Geselligkeit zu bieten. Dabei wird von zahlreichen ausgebildeten und zum Teil zertifizierten Trainern und Übungsleitern vom Breitensport für alle Altersklassen über den wettkampforientierten Mannschaftssport bis hin zum leistungsorientierten Individualsport die ganze Bandbreite des Sports angeboten. Dabei ist dem Kinder- und Jugendsport in fast allen Abteilungen ein besonderer Schwerpunkt gewidmet um Freude und Begeisterung an der Bewegung und in der Gemeinschaft zu vermitteln; getreu dem Motto der MBB-SG Manching:

Sport hält fit – mach mit!

Während der Luftfahrtkonzern im Laufe der vergangenen fast 6 Jahrzehnte von MBB zu DASA, EADS und Cassidian bis zum heutigen Konzern der Airbus Defence & Space umfirmiert wurde, hat die MBB-Sportgemeinschaft in Manching ihren ursprünglichen Namen bis heute beibehalten und pflegt weiterhin den Bezug zu den ursprünglichen Begründern Messerschmitt, Bölkow und Blohm in ihrem Vereinsnamen.

                

DAS GEHEIMNIS DES ERFOLGES IST ANZUFANGEN.

Unsere Sponsoren